D-BIOL/Alumni-Event: Spin-Offs der ETH Zürich

Am 12. Mai 2017 besuchten die Bio Alumni und die Studenten des D-BIOL den Bio-Technopark Schlieren, um mehr über einige Biotech Spin-Offs zu erfahren, die im laufe der Jahre aus der ETH Zürich entstanden sind.

Nach einer Einführung durch Prof. Ernst Hafen, selber einst Mitgründer des ETH Spin-Offs The Genetics Copmany, gab Mario Jenni, Geschäftsführer des Bio-Technoparks, eine Übersicht über den Biotech-Cluster in Schlieren und die dort ansässigen Firmen.

Dann folgte Jan Lichtenberg, CEO der InSphero AG, mit einem unterhaltsamen Referat zur Geschichte der Firma, den Hürden auf dem Weg hin zur Entwicklung des ersten Produkts und zur zukünftigen Ausrichtung der Firma im Drug Discovery-Markt.

Harry Welten, CFO der Kuros/Cytos, gab dann einen Einblick in die Schwierigkeiten, welche sich bei der Finanzierung einer klinischen Pipeline auftun. Er zeichnete den Aufstieg und Fall der Cytos nach, welche noch vor einigen Jahren die grösste Biotechfirma in Schlieren war und zeigte auf, wie risikoreich es sein kann, das rasche Wachstum einer Medikamenten-Pipeline zu finanzieren.

Das Ende machte Pablo Umaña, Head Roche Innovation Center Zurich, und Mitgründer des ETH Spin-Offs Glycart. Er schilderte die Erfolgsgeschichte der Glycart, von den Anfängen an der ETH Zürich bis zum Verkauf an die Roche und dem Aufbau des neuen Roche Innovation Centers in Schlieren mit über 100 Mitarbeitern.

Der anschliessende Apero gab Gelegenheit zum Austausch zwischen Studenten, Referenten und Alumni.

12may17:00- 20:00D-BIOL & Bio-Alumni: Biotech-Spinoffs der ETH Zürich17:00 - 20:00 BioTechnopark Schlieren